Ernährungspläne

Ernährungspläne

Wegen unseren Recherchen, empfehlen wir unseren Kunden, in der Regel, sich mit der veganen Ernährung ein wenig auseinander zu setzen. Im Internet, Fernsehen oder in Zeitschriften findet man heutzutage, viele verschiedene Ansichten gegenüber der veganen Ernährung.

Dabei ist die richtige vegane Ernährung etwas ganz natürliches und hat nichts mit einer Anormalität zu tun, mit der sie oftmals abgeschrieben wird. Wir empfehlen immer, sich so naturbelassen, wie möglich zu ernähren, weil in erster Linie unsere Gene danach adaptiert sind, das bedeutet:

  • jeden Tag verschiedene Beerensorten
  • viel verschiedenes Obst und Gemüse
  • verschiedene Hülsenfrüchte
  • glutenfreies Vollkorngetreide
  • kleine Mengen an Nüssen, Samen und Gewürzen
  • keine raffinierten Produkte
  • keine industriell verarbeiteten Produkte
  • keinen raffinierten Zucker
  • kein raffiniertes Mehl oder Backwaren, wie Pizza, Brot, Kuchen, Kekse, usw.
  • keine tierischen Produkte

Diese Ernährungsweise ist in den USA als 100%WFPBD (100% whole food plant based diet) bekannt. 

Der Unterschied zwischen dieser und der normalen veganen Ernährung, liegt darin, dass die vegane Ernährung nur aussagt, dass keine tierischen Produkte gegessen werden, jedoch, kann noch jeder übrig bleibende Müll aus dem Supermarkt, gegessen werden.

Bei 100%WFPBD isst man nur ganze Pflanzen und nichts Raffiniertes oder Verarbeitetes.

Diese natürliche Ernährungsform hat all die Eigenschaften, die sie benötigt, um vielen Personen mit chronischen Beschwerden zu helfen. 

Fall Sie eine Ernährungsumstellung in Betracht ziehen, dann empfehlen wir die vegane Ernährung richtig durch zu führen.

1.Vegane Diät / Ernährung (optimiert)

Bei der veganen Ernährung wird komplett auf tierische Produkte verzichtet. Dazu muss man sagen, dass die meisten Veganer diese grundlegende Entscheidung aus ethischen Gründen nehmen. Wir stehen voll und ganz hinter diesem selbstlosen Weg.

Dazu kommt, dass die vegane Ernährung, wenn sie richtig ausgeführt wird, ein enormes Potential hat, zu der gesündesten Ernährungsweise für den Menschen zu werden, da heutzutage alle tierischen Produkte vollgestopft mit Antibiotika, Hormonen und anderen Medikamenten und Chemikalien sind.

Zudem stehen tierische Produkte, besonders Fleisch, im Verdacht eine Ursache hinter vielen chronischen Krankheiten zu sein, unter anderem, wegen erhöhtem Methionin im Muskelfleisch, welches Insulinresistenz fördern kann. Tierische Produkte sind außerdem sehr reich an Arachidonsäure, welche Entzündungen fördert. Verschiedene Studien zeigen sogar, dass ein tierisches Protein (Neu5Gc), im Verdauungstrakt vom Menschen, Autoimmunprozesse auslösen kann, da dieses Protein einigen menschlichen Gewebe-Proteinen sehr ähnlich ist und der Körper dadurch Antikörper bildet.

Dennoch, muss man betonen, dass viele Veganer, welche sich NICHT mit dem Thema Ernährung ausreichend befasst haben, sich meistens nicht vollkommen korrekt ernähren. 

Zu den Fehlern zählen:

  • Fleisch wird durch zu viele raffinierte und industriell verarbeitete Lebensmittel ersetzt, wodurch schwere Nährstoffmängel entstehen können
  • zuviel Zucker (was heutzutage ein allgemeines Problem ist)
  • Fleischersatz-Produkte bestehen meistens aus minderwertigen Lebensmitteln
  • der Umschwung auf eine zu ballaststoffreiche Ernährung kann anfangs Verdauungsprobleme verursachen
  • Weizen und andere Gluten-haltige Getreide können in großen Mengen bei verschiedenen Personen(nicht nur bei Zöliakie) Verdauungsprobleme und autoimmune Prozesse verursachen, da die Darmpermeabilität ansteigt
Da gerade fehlende Nährstoffe und dadurch resultierende Mangelerscheinungen ein immer wieder auftretendes Problem bei Veganern und Ex-Veganern sind, empfehlen wir immer zuerst professionelle Hilfe von einem Ernährungsberater in Anspruch zu nehmen.
Wird eine vegane Ernährung richtig ausgeführt, kann sie vielen Menschen helfen eine Menge Beschwerden zu eliminieren. Sie hat dann nämlich folgende Vorteile:
 
  • hemmt überschüssige Entzündungen
  • Reich an essentiellen Nährstoffen
  • Haufenweise sekundäre Pflanzenstoffe, welche den Stoffwechsel und die Immunität positiv beeinflussen
  • Fettverbrennung, sogar bei einem Kalorien-Überschuss
  • Reich an Ballaststoffen, welche gesund für den Darm, die Darmflora und den gesamten Körper sind
  • langanhaltende Energie durch komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe
  • keine Blutzuckerschwankungen und Langzeitschäden
  • überraschend sparsam und leicht umsetzbar
  • keine der Schadstoffe durch tierische Produkte:
    1. kein Antibiotika, welches die guten Darmbakterien abtötet
    2. keine Medikamente, welche toxisch für die Verdauungsorgane sind
    3. keine Hormone, welche sich negativ auf unsere eigenen Hormone auswirken
    4. kein Neu5Gc, welches potentielle Autoimmunprozesse auslösen kann
    5. kein Überschuss an Methionin, welches das Risiko verschiedener Krankheiten erhöht
    6. keine Unmengen an Schwermetallen, welche das Immunsystem unterdrücken
    7. kein Mikro-Plastik, welches in unsere Zellen eindringen kann
    8. keine Arachidonsäure, welche Entzündungen auslöst
    9. kein Häm-Eisen, wodurch es zu Eisen-Überschüssen im Blut kommen kann

Die Vorteile liegen auf der Hand. Falls Sie sich für diesen Weg interessieren, können Sie uns eine Nachricht in unserem Kontaktformular hinterlassen. Unser Ernährungsberater passt sich Ihren Wünschen und potentiellen Problemen an, um Ihnen eine langanhaltende Lösung zu bieten.

Sie können hier klicken um zu unserem Kontakformular zu gelangen:

Um bei jener Ernährungsweise sicher zu sein, dass es nicht zu Nährstoffmängel kommt, empfehlen wir ein hochwertiges Multivitamin & Mineral, welche reich an Vitamin D3, K2, Zink, Selen und B12 sind. Gerade diese Mikronährstoffe spielen eine entscheidende Rolle im Körper. Jedoch, werden diese durch eine falsche Ernährung nicht ausreichend zugeführt.

Multivitamin mit Bioaktiven Formen!

Multivitamine aus dem Supermarkt machen nur wenig Sinn, da sie sehr billige und schlecht bioverfügbare Nährstoffformen enthalten. Da aber ein gutes Multivitamin Sinn macht um potentielle Nährstoffmängel auszugeichen empfehlen wir dieses Premium Multivitamin von Natural Elements, welches nur die besten bioaktiven Nährstoffformen enthält:

  • Enthält alle Vitamine, die wesentlichen Mineralien und Spurenelemente (außer Eisen) und wertvolle Pflanzenextrakte
  • Vollständiger Vitamin B Komplex mit den beiden Kofaktoren (Inositol und Cholin)
  • Vitamin B2 und Vitamin B6 als Bioaktiv-Formen, Folsäure als bioaktives Folat (Quatrefolic)
  • Vitamin B12 im Komplex aus Methyl-, Adenosyl- und Hydroxycobalamin
  • Vitamin K2 MK-7 mit 99,7+% All-Trans-Gehalt (Mikroverkapseltes K2VITAL Delta von Kappa)
  • Vitamin C in pH-neutraler, säurefreier, magenfreundlicher Form und Vitamin A im Komplex aus „echtem Vitamin A“ und ß-Carotin
  • Magnesium im Komplex aus den sich ideal ergänzenden Formen (Tri-Magnesiumdicitrat und Magnesiumoxid)
  • Zink und Kupfer als Aminosäurechelate (Zinkbisglycinat, Kupferbisglycinat), Chrom als hochbioverfügbares Chrompicolinat und Selen als Selenmethionin (organisch gebunden wie es in der Nahrung vorkommt)
  • Außerdem mit Coenzym Q10 und OPC aus französischen Traubenkernen

Sie können sich dieses Produkt hier auf Amazon anschauen:

Verschiedene Ernährungspläne

Falls Sie doch nicht von der veganen Ernährung überzeugt sind, können wir Ihnen noch andere Ernährungspläne erstellen, wie die:

  • Ketogene Diät
  • Paleo Diät
  • High carb low fat 

Jeder dieser verschiedenen Ernährungsformen, haben ihre ganz eigenen und verschiedenen Vorteile und Nachteile.

Die Ketogene Diät zeichnet sich über einen schnellen Gewichtsverlust aus, wobei sie auch manche Schattenseiten mit sich bringt. Sie kann jedoch sehr hilfreich bei Diabetes Patienten sein.

Die Paleo Diät macht in der Theorie Sinn und ist im Allgemeinen eine der gesündesten Ernährungsformen, da sie auf raffinierte und industriell verarbeitete Produkte verzichtet. Diese Diät empfehlen wir besonders Menschen mit Autoimmunerkrankungen oder seltenen Syndromen.

High-Carb Low-Fat macht vor allem bei Sportlern Sinn, die sehr viel Energie im Training benötigen. Speziell diese Diät, empfehlen wir, ohne tierischen Produkte auszuführen, da hier das volle Potential der sekundären Pflanzenstoffe genutzt werden kann und neue Leistungsbereiche erreicht werden können.

Richtig ausgeführt, kann jede dieser Ernährungsweisen funktionieren und langanhaltende Resultate liefern.

Sie können hier klicken um zu unserem Kontakformular zu gelangen: